Naturns-Meran

Tour 5: (Outdooractive)

Das war jetzt eine Nacht in einer richtig zünftigen Berghütte. Wo Marta gekocht hat und echte Wanderer, die den E5 laufen, übernachten. Am Morgen hat es geregnet, also haben wir uns nach dem leckeren Frühstück, in unsere Regenklamotten gezwengt- ich hasse das. Das Wetter bestimmte, dass wir nicht die Gipfeltour mit 1600 m Abstieg machen wollten, sondern eine leichtere am Berghang entlang. Also mit der Gondel runter und los. Zuerst durch die Apfelplantagen, dann durch die Weinberge auf den Waalwegen. Bald war ich innen genauso naß wie außen, schrecklich. Aber die wunderschönen Wege und Aussichten haben alles wett gemacht. Und die Pause mit Kaiserschmarrn.

Bald tröpfelte es nur noch und die Regensachen könnten wir ausziehen. Immer weiter am Berghang entlang und wir sahen schon Meran.

Nun sind wir schon im Hotel. Ich freue mich aufs Abendessen und über das super schöne Zimmer.

Frisch renoviert
Der Ausblick
Ein Waalweg
Regen
Wein am Waalweg
Super

Text: Silke, Fotos: Reinhard und Silke