Deutschnofen-Oberradein

Tour 7: (Outdooractive)

Sektfrühstück, der Opa der Großfamilie hat heute Geburtstag und wir durften mit anstoßen. Dann ging’s schon wieder los. Zum Glück noch kein Regen, der war erst für den Nachmittag angesagt. Unser erster Halt war das Kloster Maria Weißenstein, ziemlich großer Kasten, aber wir haben einen besonders guten Cappuccino getrunken. Und schon gings weiter bergauf bis auf 1690 m. Da konnte man schon weit ins Land schauen und kalt war es auch.

Wir wandern so weiter als ein Besucher-Zentrum kommt. Was soll das sein? Wir schauen nach, na ja da kann man Bücher, Wanderkarten, Edelsteine und so kaufen. Also lieber weiter….kommt eine Frau hinter uns her gelaufen. Sie fragt, ob wir die Schlucht anschauen wollen? Ja, wir wandern auf dem E5 hier so entlang. Dann müssen wir einen Helm mitnehmen, denn die Schlucht dürfte man nur mit Helm durchwandern. Aha, also Helm geliehen und auf zur Bletterschlucht. Da ging es steil hinunter über einen Flüßchen und steil wieder rauf. Sehr schön. Den Helm mußte man dann auf der anderen Seite abgeben.

Jetzt sitzen wir in der guten Stube vom Thomaserhof in Oberradein – unsere heutige Herberge. Wir sind schon gut bewirtet worden und warten nun auf die nötige Bettschwere, denn hier gibt’s kein Netz und kein Fernseher.