Bozen-Deutschnofen

Tour 6: (Outdooractive)

Ab heute sind wir wieder unterwegs – jetzt auf dem E5. Jeden Tag wandern bis Levico. Also, früh aus der Federn und los. Als erstes sind wir mit dem Zug nach Bozen gefahren und dort mit der Kohlerer Seilbahn auf den Berg. Hier hat es angefangen zu regnen. Das hatten wir schon befürchtet, da ein Wetterumschwung vorher gesagt war. Gestern noch 26 °C und pralle Sonne heute 13 °C und Regen. Vier Stunden wandern im Dauerregen, meine Regenjacke ist auf jeden Fall nicht dicht, das kann ich jetzt sagen.

Übernachtet wird heute auf einem Bauernhof mit Gästezimmern. Eine junge Familie betreibt ihn, der Mann steht schon mit Schürze in der Küche und kocht für uns. Es gibt noch so einige Gäste, eine Großfamilie die sich zur Geburtstagsfeier des Großvaters hier getroffen hat. Die üben Ständchen ein. Mit dabei sind drei Babies, kleine und etwas größere Kinder. Bin gespannt, ob wir alle zusammen in der guten Stube zum Essen zusammen kommen. Dann wird’s lustig.

Oh man, so viel leckeres Essen. Ein typisches italienisches Menü haben wir eben verspeist: Salat, Spinatknödel mit Butter und Parmesan, gebratenes Lachsforellenfilet mit Kartoffeln und zum Abschluss Birne-Helene. Dazu eine Flasche Rotwein. Ui wor des guoat. Die beiden Gastwirte haben sich mit Omas Unterstützung mächtig ins Zeug gelegt. Sehr zu empfehlen.

www.eggererhof.it