Martina-St. Valentin

Tour3: (Outdooractive)

Von Fließ aus sind wir mit dem Bus nach Martina gefahren. Ein Ort gleich nach der Grenze zur der Schweiz. Dort wollten wir eigentlich umsteigen und bis Nauders fahren. Aber wir dachten uns, daß wir ja noch nie in der Schweiz gewandert sind, also haben wir unsere Wanderung in Martina begonnen. Nach 30 Metern waren wir auch schon wieder in Österreich, wohl die kürzeste Wanderung in der Schweiz.

Also es ging ziemlich steil Bergauf, fast eine Stunde. Aber schön durch den Wald bis wir Nauders erreicht hatten. Von Nauders führt ein sehr gut ausgebauter Radweg nach Meran auf diesem darf auch gewandert werden. Wir sind meistens auf diesem, heute am Samstag viel befahrenem Weg gewandert. Auch am Reschensee entlang. Mit Blick aufs Wasser mit den vielen Kitesurfern waren die 7 km auch nicht mehr ganz so lang.

Heute übernachten wir in St. Valentin, das ja schon in Italien liegt. Nach der heutigen gut 20 km langen Tour mussten wir unsere Muskeln erstmal in der Sauna entspannen.

Nach einer kurzen Pause sind wir hier im Hause zum Essen gegangen. Zum Glück hatten wir bei der Ankunft gleich einen Tisch reserviert, denn es ist hier immer voll. Selbst jetzt um 21 Uhr warten noch Leute auf einen Tisch. Es gibt typische Gerichte aus Tirol und aus Italien. Auch typisch: Bier ist hier teurer als Wein, was ja in Österreich umgekehrt ist.

Hotel Lamm
Der Reschensee mit der versunkenen Kirche

Text: Silke, Fotos: Reinhard